TOP-ANGEBOTE 🔍 IM AMAZON-SALE

5 Tipps für ein Dropshipping Home Business

5 Tipps für ein Dropshipping Home Business

Bei all dem Hype um Dropship-Großhandelsprodukte und die Verwendung dieser Produkte für ein erfolgreiches Heimgeschäft ist es wichtig, die folgenden Tipps zu kennen, die Ihnen das Leben als Unternehmer zu Hause erleichtern.

Zunächst beschreiben wir, was Dropshipping ist und wie es für ein Heimunternehmen nützlich sein kann. Dropshipping verwendet drei Entitäten: Sie, den Kunden und den Dropshipper. Sie bewerben Produkte, die der Dropshipper anbietet, und wenn Kunden das Produkt kaufen möchten, wenden sie sich an Ihre. Dies kann durch traditionelle Mittel wie Zeitung oder den aktuelleren Trend bei Medien wie Websites oder Auktionsseiten erfolgen. Sie kaufen das Inventar erst dann, wenn der Kunde Sie dafür bezahlt. Dies gibt Ihnen das Kapital, um das Produkt zu kaufen und die Gewinne vor dem Dropshipper zu kürzen. Sobald der Direktversender die Bestellung erhalten hat, versendet er das Produkt direkt an Ihren Kunden, wobei Ihre Rücksendeadresse angegeben ist. Der Kunde glaubt, dass Sie den Artikel versendet haben, und hat normalerweise keine Ahnung, dass der Artikel per Direktversand versandt wurde.

Nachdem Sie nun besser verstanden haben, was Dropshipping ist, können Sie mit den folgenden Tipps einige der Fallstricke vermeiden, die normalerweise bei der Verwendung von Dropshipping in Ihrem Heimgeschäft auftreten.

Überprüfen Sie das Inventar

Sie möchten definitiv kein Produkt von einem Dropshipper verkaufen, nur um herauszufinden, dass der Dropshipper den Artikel nicht auf Lager hat. Dies ist eines der häufigsten Probleme im Dropshipping-Geschäft. Einige Dropshipper verwenden in ihrer Produktbeschreibung ein verfügbares Lagerfeld, mit dem Sie sehen können, wie viele Artikel für die sofortige Lieferung verfügbar sind.

Vorsicht beim Versand

Die meisten Neulinge im Dropshipping-Geschäft denken nicht viel über die Versandkosten nach und darüber, wie sie ihre Gewinne schmälern können. Denken Sie an Ihre Versandkosten und geben Sie diese an Ihren Kunden weiter. Einige verwenden eine Versandkostenpauschale, die die meisten Kosten abdeckt und einen geringen Gewinn erzielt, wenn mehr Versandkosten erhoben und nicht verwendet werden.

Dropshipping-Gebühren

Verschiedene Dropship-Unternehmen haben unterschiedliche Gebühren für Dropshipping. Für jeden einzelnen Artikel kann eine Dropshipping-Gebühr erhoben werden, selbst wenn die Bestellung mehr als einen Artikel umfasst. Andere erheben eine monatliche oder jährliche Gebühr. Es ist wichtig, die mit der Nutzung der einzelnen Dropshipper verbundenen Gebühren zu kennen.

Sättigung

Wenn Sie einen Dropshipper auswählen, möchten Sie keinen Dropshipper mit einem gesättigten Markt auswählen. Das Prinzip von Angebot und Nachfrage gilt auch in der Online-Welt. Wenn Hunderte von Menschen genau das gleiche Produkt verkaufen wie Sie, benötigen Sie einen Anreiz, um bei Ihnen einzukaufen. Oder finden Sie einen Nischen-Dropshipper, der einzigartige Produkte zu guten Preisen anbietet.

Passen Sie den Mittelsmann auf

Dropshipper zu finden, die die Produkte anbieten, die Sie verkaufen möchten, ist vielleicht Ihre größte Herausforderung. Es gibt viele Zwischenhändler, die nur darauf warten, all Ihre Gewinne aufzusaugen. Die meisten echten Großhandels-Direktversender benötigen eine Steuer-ID. Sie sind kostengünstig zu beschaffen und können dazu beitragen, Ihr Geschäft zu Hause zum Erfolg zu führen.